Die Wächter von Mahora-Island

Du schreibst gerne Geschichten und willst sie veröffentlichen? Dann schau hier vorbei!
Benutzeravatar
Grey Wolf
Beiträge: 307
Registriert: So 2. Sep 2007, 14:30
Wohnort: Komkolzgrad
Kontaktdaten:

Neues Kapitel

Beitragvon Grey Wolf » Do 29. Mai 2008, 07:01

Nach einer Langer Pause geht es Weiter.
Ich hoffe es gefällt euch
Viel spaß beim Lesen ;-)

Kapitel 7: Der Kampf beginnt

Kazumi und die anderen kommen angerannt und sehen wie die anderen vor einem Großen Tor stehen. „Habt ihr was Interessantes Gefunden?“ ,fragte Sie Asuna und sieht Kazumi an. „Klar jede menge, das hier scheint wie eine unterirdisches Lager zu seine. Auf jedem Fall zeigen es die Kisten mit den Schuluniformen ,das muss ich auf jeden Fall rechschieren.“ ,Sagte Kazumi und zeigte den anderen die Bilder auf ihrer Digitalen Kamera.
„Aber nur wenn wir hier Lebend rausschaffen!“ ,sagte Asuna Genervt und Verschreckte die Arme. „Mann was ist mit dir heute bloß los Asuna?“ ,fragte sie Kazumi. „Keine Ahnu..!“ „Ich habs´s“ ,unterbricht sie Kazumi. „Du hast keine Ahnung ob du deinen Geliebten Herrn Taka...“ „Sei bloß still Kazumi!“ ,fauchte sie Asuna an.
„Vielleicht ein vergessenes Lager!“ ,wirft Hakase ein um die zwei abzulenken und sieht dabei Nodoka an. „Könnte sein ,ich habe irgendwo gelesen, während des großen Krieg ,war auf Mahora ein Großes Militär Lager. Vielleicht ist das ein Teil des Großen Komplexes!“ ,sagte Nodoka. „Könnte sein auf jeden fall sind das sind Brandneu Uniformen mit den Wappen der Mahora Akademie!“ sagte Konoka. Kazumi und Asuna haben sich inzwischen beruhigt.
„Lass wir das, wo ist eigentlich unser Opfer hin?“ ,fragte Eva. „Er ist auf jeden Fall hier durch gegangen!“ ,sagte Negi und zeigte auf die Blutspur auf den Boden die sich untern dem Tor Verliert. „Wetten ,das er drinnen schon auf der Lauer liegt?“ ,fragte Kaede und sieht dabei Mana ,die nur Nickte während sie den Gewehrflügel zurück zieht und wieder zurück drückte sie scheint Nachzudenken. „Wir vorsichtig sein müssen!“ ,sagte Ku-Fei und Knackte schon mit den Fingern. „Auf jeden Fall ist er drinnen, aber wie sollen wir ihn holen?“ ,fragte Hakase und schaute nachdenklich auf den Boden.
„Lasst uns ihn erst mal holen ,über den Rest zerbrechen wir uns später den Kopf!“ ,sagte Eva mit einen grinsen auf den Gesicht. „Wenn das nur so einfach wäre!“ ,sagte Yue mit einen Seufzen. „Hört mal her. Wir machen das so.“ ,alle Lauschten. „Ich gehe als erste rein ,ihr wartet hier und folgte mir erst auf meine Zeichen!“ ,sagte Mana und ging zum Tor.
„Wie sollen wir dein Zeichen sehen und was für eins?“ fragte Kazumi irritiert.
„Wenn wir hier warten sollen.“, wirft Haruna noch nach.
„Last euch was einfallen. Los Chachamaru mach das Tor auf ,ab nur so viel damit ich schnell durch kann!“
„Wird Gemacht!“ sagte sie und schiebt das Tor eine bisschen auf, das Mana gleich durch huschte. Alles bleibt still. Nach einer Zeit hörten sie schnell Schritte.
Alle hielten sich Kampfbereit! „Wartet das ist Mana!“ antwortet Chachmaru schnell die sie verwundert ansehen. Gleich drauf Huschte Mana durch die Öffnung.
„Was ist? Hast du ihn gefunden?“ ,fragte sie Setsuna.
„Nein es ist alles ruhig da drinnen. Die Blutspuren verlieren sich um die nächste Ecke ,ich haben mich mal umgesehen. „Und wie sieht es da drinnen aus!“ ,fragte Asuna.
„Das ist ein Unterirdischen Hafen. Rechts von uns ist das Hafenbecken das so gut wie keine Deckung und ein prima Schussfeld von den zwei Lastenkränen bietet. Links von uns haben wir genug Deckung durch den Kistenstapel und ein paar Güterwagen.“
„Also suchen wir unseren Schützen!“ sagte Eva.
„Haltet die Augen offen er kann überall auf der Lauer liegen und er ist bestimmt nicht allein!“ ,sagte Mana. Sie geht als erste ,die anderen folgen ihr und huschten in geduckter Haltung durchs Tor. „Da hört die Spur auf!“ ,sagte Mana und deutet jetzt auf zwei Richtungen. „Link geht es zum Hafenbecken und rechts zu den Kisten.“ Sie gehen langsam zur Kreuzung.
Das sieht Negi was auf den Boden, „Was ist das?“ fragte er und hebt ein Aufgerissenes Päckchen auf und zeigt es den anderen! „Das ist ein Muldenpäckchen deswegen hört die Blutspur auf. Nur Komisch das ich das vorher nicht bemerkt habe.“ ,sagte sie verwundert.
„Falle vielleicht!“ ,sagte Ku-Fei. „Das kann sein also nach rechts dann!“ ,sagte Kazumi.
Sie gehen nach rechts und Schleichen durch die Kistengänge. Nach einer kurzen strecke ,kommen sie an einer Straße wo sie eine offen stelle überqueren müssen. Alles lehnen sich an die Kisten. Mana schaute um die Ecke sie sieht einige Güterwagen.
Kaede geht zu Mana und schaute auch um die Ecke. „ Ist ein gute Entfernung von 500 Metern. Trotzdem ist mir das alles zu ruhig. Das gefällt mir nicht!“
„Wenn der hier nicht auf der lauer liegt ist er bestimmt sau blöd oder verdammte schlau.“ ,sagte Mana und Schaut Kaede an und gehen wieder in Deckung.
Asuna kommt zu ihnen. „Wie sollen wir die Straße überqueren?“ ,fragte Asuna und schaute sie an. „Ich gehe als erste, dann gehen Chao, Evangelien, Hakase ,dann Chachmaru, Konoka ,Setsuna und Yue und die Anderen in einem Ruck. Ich sichere euch.“ Alle nickten.
Mana Atmete kurz durch dann Schwingtee sie sich um den Kiste und bringt ihr Gewehr in Anschlag und zielt auf die Güterwagen doch nichts passierte.
Als sie die hälfte überquert hatte fällt ihr auf das bei einen Wagen die Schiebetür weit offen ist. Sie bleibt stehen. * Seid wann ist die offen die war doch vorher zu!* ,schoss es ihr durch den Kopf ihre Blicke gingen in alle Richtungen. Kaede kommt zu ihr. „Du Kaede alle Türen waren doch vorher zu?“ Kaede Nickte. „Ja ich habe alle durch gesehen, alle waren Geschlossen! Wieso fragst du?“ „Weil eine jetzt ganz of.....“ ,Mana kommt nicht weiter sie bemerkt das eine Weiter Tür einen Spaltbreit offen ist und sie rot leuchtende Punkt sieht.
„Schnell wieder zurück in Deckung!“ schreit sie keinen Sekundenbruchteil später schossen Magischepfeile auf beide zu.

Fortsetzung folgt


Ich bin überall und nirgends
Auftauchen, Angreifen, Reißen, Verschwinden
@--)--

Benutzeravatar
Sukudo
Beiträge: 1046
Registriert: Mi 21. Mai 2008, 22:10
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Sukudo » Do 29. Mai 2008, 21:22

Ist echt spannend und nett ausgedacht.Wobei ih sagen muss,dass du die charactere nicht so genau triffst ,aber das kan auch nur meine Meinung sein.Es ist sehr spannend.Mich wundert es nur ,dass Negi so wenig tut und Mana so viel.Negi würde es doch nicht zulassen das Mana sich derartig in gefahr bringt bzw würde er merken das ihr "Opfer" doch eigentlich ein verbündeter ist.
Die Weisheit ,die ein Mensch erlangen kann, ist begrenzt und selbst wenn er alle Weisheit besitzen würde,so würde er wissen dass er gar nichts weis.

Jeder Spaß geht einmal zuende.Warum dan überhaupt damit anfangen?


http://www.dshini.net/de/spage/eba281f5-cfcb-c4b4-8d53-301ddf46b107

Benutzeravatar
BakaSchwarz
Beiträge: 549
Registriert: Mi 13. Feb 2008, 21:33
Wohnort: Niedersachsen/ Hambergen
Kontaktdaten:

Beitragvon BakaSchwarz » Fr 30. Mai 2008, 20:31

gute story^^ und eine gute umseztung. ich muss mich Sukudo anschließen, doch das ist ja nur ein kleiner Markel.
[IMG]http://i255.photobucket.com/albums/hh128/BakaSchwarz/Eva-SigKopie-1.jpg[/IMG]
[URL=http://www.youtube.com/user/xXMikuMikuXx]Besucht mich doch mal auf YouTube^^ Würde mich über neue Freundesanfragen freuen ;D[/URL]


Zurück zu „Fan Fiction“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast